Über Yoga

Einige Infos zur Entstehung und Entwicklung des Yoga

Was ist Yoga?

Yoga ist ein ganzheitliches Übungssystem, welches vor über 3000 bis 5000 Jahren in Indien entwickelt wurde. Die Lehren des Yoga basieren auf Erfahrungen welche über Jahrtausende von Lehrern an ihre Schüler weitergegeben wurden. Somit ist Yoga ein lebendiges System, welches sich mit den Menschen, die es praktizieren kontinuierlich weiterentwickelt.

Wie ist Yoga entstanden?

Im Gegensatz zu unserer westlichen Welt, welche von Geistesausrichtung her sehr ergebnisorientiert ist und sich der Erforschung der äußeren Welt verschrieben hat, wurde die indische Geschichte über Jahrtausende von ihrer eigenen geistigen Ausrichtung geprägt.
Ihr Blick galt der Innenwelt des Menschen, den Grundlagen der Gefühle, den Gesetzen der mentalen Aktivität. Als Ergebnis dieser Weltanschauung wurden äußere Erscheinungen als Analogie des inneren Geschehens betrachtet.
Aus jahrhundertelangen Bemühungen, Erfahrungen und Forschungen sind wertvolle Wissenssysteme entstanden, welche die Themen Philosophie, Religion, Psychologie und Vernunft vereinigten. Das einflussreichste unter diesen Systemen ist Yoga.

Was bedeutet der Begriff Yoga?

Das Sansrkitwort Yoga leitet sich von der indogermanischen Wortwurzel Yui ab, welche zusammebinden, anschirren, zusammen in ein Joch binden bedeutet.
In der Moderne hat sich die Übersetzung “Vereinigung“ etabliert, da Yoga eine Methode ist, die Kräfte des Menschens von Körper, Atem und Geist zu vereinigen und so eine ganzheitliche Selbsterfahrung möglich zu machen.

Gibt es unterschiedliche Yoga-Richtungen?

Ja, es gibt viele verschiedene Yoga-Traditionslinien, Yoga-Wege und Yoga-Richtungen. Sie alle bieten ein riesiges Feld an Erfahrungen. So ist es im Grunde jedem Menschen möglich, Yoga so zu praktizieren, dass es zu seiner Lebenssituation passt und authentisch von ihm gelebt werden kann.
Alle Yoga-Wege haben das Ziel den Menschen in seinem Streben nach einem erfüllten Leben ohne Leid und in Frieden mit seiner Welt zu unterstützen.
Mit Hilfe von Übungen welche Aktivitäten von Körper und Geist verbinden, erhält der oder die Übende Möglichkeiten gesund zu bleiben, emotionale und geistige Blockaden zu lösen und eigene Handlungen und Denkmuster zu reflektieren.

Quellen & Literaturempfehlungen:
Pantanjali – Das Yogasutra von R. Sriram
Die kleine Yoga-Philosophie von Anna Trökens